Dienstag, 7. April 2015

Wie erobere ich die Frau meiner Liebe oder was würdest du für deine große Liebe tun?

Wie erobere ich die Frau meiner Liebe oder was würdest du für deine große Liebe tun? So könnte der Titel dieses Buches heißen. Im Licht - Finsternis von TNP hieß der Vampirroman für diese schlaflose Vollmondnacht.


Im Licht - Finsternis von TNP

 Nach Twilight war ich lange auf der Suche nach einer neuen Idee in der Vampirliteratur. Also nicht nur: ein Vampir hat eine besondere Gabe und muss dann alle Vampire retten mit Hilfe eines Menschen. Das ist der Klassiker der Vampirliteratur.
Doch ich will mehr und jetzt habe ich die Idee gefunden: Was würdest du tun, wenn die große Liebe deines Lebens sich wünscht, dass du ein Vampir bist?

 Wärst du bereit, dich in ein Vampir zu verwandeln? Der Chemiestudent Daviid weiß was er tun muss: "Für dich wollte ich alles sein. Für dich wollte ich sterben, um wieder neu geboren zu werden. Für dich wollte ich der sein, als der du mich haben wolltest. Wolltest du einen Schreiner, so wäre ich ein Schreiner geworden, wolltest du einen Dichter, so wäre ich ein Dichter geworden und wolltest du ein Vampir, so wäre ich ein Vampir geworden."
Hätte ich dieses Buch nur mal in der Hand gehabt als Jugendlicher. Ich hätte die Frauen reihenweise erobert.


„Versuche aufzutreten wie ein Vampir. Rede und handle wie er. Erfinde dir ein neues Leben. So wie du jetzt bist, bekommst du eine Frau wie Julia nicht. Also ändere dich.“
„Begib dich an den Randbereich der Realität", stellt Daviid fest.
Daviids und Julias Liebesgeschichte ist eingebunden in die Liebesgeschichte des Vampires Lucian zu der Menschenfrau Alva.
Die zwei ineinander verquickten Geschichten schufen ein grandioses Spannungsmoment.
Hintergrund der beiden Geschichten ist die philosophische Frage nach dem, was eigentlich die Realität ist und inwieweit wir fähig sind, diese zu erkennen.
Ich empfehle, diesen Roman zu lesen. Nicht nur für Philosophen und Vampirbegeisterte.

Bewertung:

Alles über TNP
Leseprobe

Kommentare:

  1. Ja, ich nöchte hier die Frage noch beantworten, was ich bereit wäre für die große Liebe meines Lebens zu tun. Hätte sie gesagt, ich solle ein Vampir werden, und dann würde sie mich lieben, ich wäre mit großen Schritten geeilt. Ich wäre ein Vampir geworden, ohne mit der Wimper zu zucken. Und ich glaube jeder Mann denkt so, wenn er die Liebe seines Lebens erobern will.
    Über eure Kommentare zu dieser Frage würde ich mich sehr freuen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde den Roman "Im Licht - Finsternis" nicht mit "Wie erobere ich die Frau meiner Liebe" bezeichenen -typisch männliche Sichtweise! Ich hätte ihn unter dem Titel "Weibliche Erwartungen" oder falls das zu erotisch klingt, ganz einfach: "Wenn du ein Vampir wärst, würde ich dich lieben"
    Und ich muss zugeben, wenn ich so einem Vampir wie Edward (Twilight) oder Lucian (Im Licht Finsternis) über den Weg stolpern würde (und das Stolpern meine ich bei mir wörtlich), tja, liebe Männer dann hättet ihr keine Chance mehr. Sorry für euch. Schmacht.
    Übrigens Twilight habe ich 8x gelesen und Im Licht Finsternis lese ich jetzt zum 2ten Mal.

    AntwortenLöschen
  3. rauen wollen. Der körperlich perfekte, kontrollierte, kluge Mann, der eine gewisse Gefährlichkeit in sich trägt. TNP nimmt darauf Bezug und stellt in ihrem Roman Im Licht - Finsternis geschickt dar, dass dieses Bild nun von den heutigen Männern aufgegriffen wird und sie versuchen sich Edward anzugleichen. Damit ist der Malboro Mann entgültig out.

    AntwortenLöschen
  4. Der Roman ist eine Persiflage auf die Biss Triologie. Edward aus Twilight stellt dar, was Frauen wollen: der körperlich perfekte, kontrollierte, kluge Mann, der eine gewisse Gefährlichkeit in sich trägt. TNP nimmt darauf Bezug und stellt in ihrem Roman Im Licht - Finsternis geschickt dar, dass dieses Bild nun von den heutigen Männern aufgegriffen wird und sie versuchen sich Edward anzugleichen. Damit ist der Malboro Mann entgültig out.

    AntwortenLöschen